Sorglos-Buchen-Garantie
Kombinierbar
EUR 2.085 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Georgien - Legenden, Wein & Gold

Hauptreise

  • 11 Tage
  • Privatreise
  • KomforthotelsKomforthotels
  • Weinprobe in Tiflis
  • Bootsfahrt in Kutaissi
  • Akademie von Gelati
  • Batumi am Schwarzen Meer
  • Stephantsminda
  • UNESCO-Weltkulturerbe Mzcheta
Tbilisi Gori Kutaisi Batumi

Georgien hat viel Geschichte: es ist das antike Kolchis, zu dem Jason segelte, um das goldene Vlies zu erringen. Bemerkenswert ist, dass alle Volksgruppen aller Weltreligionen hier friedlich zusammenleben. Georgien präsentiert sich mit großartigen Berglandschaften, Halbstepppen udn historischen Weinanbaugebieten und zählt zu den wichtigsten Ökoregionen der Welt. Die Reise bietet spannende Einblicke in die vielseitige Geschichte mit traditionellen und aktuellen Bezügen des Landes. Genießen Sie die Lebensfreude der Georgier!

Tag 1
Tbilisi
Ankunft in Tiflis

Ankunft in Tiflis

Begrüßung durch den Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung, um z.B. um einen ersten Erkundungsspaziergang durch die Straßen Tiflis zu unternehmen.

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel oder Folk Boutique Hotel

Inklusive Frühstück

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel https://kisihotel.com.ge/ oder Folk Boutique Hotel https://folkhotel.ge/.

Tag 2
Tbilisi
Tiflis - Stadtbesichtigung & Weinprobe
Georgien_Tiflis

Tiflis - Stadtbesichtigung & Weinprobe

Nach dem Frühstück beginnt Ihr Stadtrundgang: die historische Altstadt Tiflis liegt zu Füßen der Narikala Burg und verzaubert jeden Besucher mit ihren romantischen Gassen, farbenprächtigen Plätzen und den vielen nahegelegenen Sehenswürdigkeiten. Sie sehen unter anderem die Sioni Kathedrale, die Anchischati Kirche und die Karawanserei. Bunte Häuser mit geschnitzten Balkonen prägen das Bild an beiden Ufern des Flusses Mtkwari. Mit der Seilbahnfahrt fahren Sie zur Narikala-Burg, dort bietet sich ein schönes Panorama über die Stadt. Zu Fuß bergab, vorbei an einer Moschee gelangen Sie mitten in die Altstadt, zum Schwefelbäderviertel mit den heißen Quellen, denen die Stadt ihren Namen als „die warme Stadt“ verdankt. Nun besuchen Sie die einzigartige Sammlung der Goldschmiedekunst im Nationalmuseum. Bei einer vergleichenden Weinprobe in der Schuchmann Weinbar lernen Sie die Unterschiede zwischen traditionellen und modernen Herstellungsmethoden kennen. Den restlichen Nachmittag können Sie nach Belieben in der Altstadt gestalten, Ihr Reiseleiter steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel oder Folk Boutique Hotel

Inklusive Frühstück

Übernachtung in Ihrem bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 3
Gori
Gori - Besichtigung & Kochevent, Höhlenstadt Uplisziche, Kutaissi

Gori - Besichtigung & Kochevent

Fahrt von Tiflis nach Gori - 90 km, 1,5 Stunden

Die Stadt Gori wurde lange Zeit mit einem einzigen Mann verbunden, denn hier wurde Stalin geboren und ging zur Schule. Sie besuchen das Stalinmuseum, vor dem sich das Geburtshaus Stalins befindet. Der Blick auf die Geschichte Stalins ist mittlerweile weniger starr, so sind zwei Räume der politischen Unterdrückung unter Stalin gewidmet. Das Mittagessen wird im Rahmen eines kleines Kochevents bei einer einheimischen Familie serviert.

Georgien_Uplisziche

Höhlenstadt Uplisziche

Fahrt von Gori nach Uplisziche - 15 km, 30 Minuten

Weiter geht es in die Höhlenstadt Uplisziche. Einige steile Treppen müssen überwunden werden, doch dafür werden Sie mit einem grandiosen Ausblick über das Mtkvari Tal belohnt. Uplisziche war das politische und religiöse Zentrum der Region in vorchristlicher Zeit, das auf seinem Höhepunkt um die 20.000 Einwohner hatte.

Georgien_Kutaisi

Kutaissi

Fahrt von Uplisziche nach Kutaissi - 170 km, 2,5 Stunden

Weiterfahrt nach Westgeorgien, in die Kolchis Tiefebene – das "Land des Goldenen Vlieses", wo der Legende nach Jason und die Argonauten auf ihrer Suche gelandet sind. Hier liegt die zweitgrößte Stadt Georgiens, Kutaissi – das antike Kutaia. Sie besichtigen die Stadt und die aus dem 11. Jahrhundert stammende Bagrati Kathedrale.

Übernachtung im Hotel Solomon

Inklusive Frühstück und Mittagessen

Übernachtung im Hotel Solomon https://solomon.ge/.

Tag 4
Kutaisi
Kutaissi - Bootsfahrt & Teefarm, Tskaltubo, Akademie von Gelati

Kutaissi - Bootsfahrt & Teefarm

Heute erkunden Sie die Gegend um Kutaissi und beginnen den Tag mit einer Bootsfahrt durch den Martvili Canyon. Im Anschluss besuchen Sie eine Teefarm und verkosten den Tee vor Ort.

Tskaltubo

Fahrt von Kutaissi nach Tskaltubo - 15 km, 30 Minuten

Fahrt nach Tskaltubo. Zu Sowjetzeiten war Tskaltubo aufgrund seiner zahlreichen warmen radonhaltigen Quellen ein beliebter Kurort. Mit dem Zerfall der Sowjetunion begann auch der Zerfall dieses Ortes, der zunächst während des Bürgerkriegs Schauplatz von Pogromen war und anschließend Anlaufpunkt tausender Flüchtlinge aus Abchasien. Mittlerweile ist Zchaltubo mit seinen diversen Sanatorien eine Geisterstadt.

Akademie von Gelati

Fahrt von Tskaltubo nach Gelati & Motsameta - 25 km, 40 Minuten

Sie fahren weiter zu der Akademie von Gelati. Die UNESCO-Welterbestätte besteht aus drei Kirchen, einem Glockenturm und dem Gebäude der Akademie, eingebettet in grüne Hänge. Im 12. Jahrhundert ließ König David diese Akademie erbauen und versammelte dort zahlreiche Gelehrte und machte sie zu einem Zentrum der christlichen Kultur und der neuplatonischen Philosophie. Ähnlich beeindruckend ist auch die Lage des Klosters Motsameta hoch oberhalb des Flusslaufs des Tskhaltsitela.

Übernachtung im Hotel Solomon

Inklusive Frühstück

Übernachtung in Ihrem bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 5
Batumi
Batumi - Stadtbesichtigung & Botanischer Garten
Georgien_Batumi

Batumi - Stadtbesichtigung & Botanischer Garten

Fahrt von Kutaissi nach Batumi - 150 km, 02:45 Stunden

Am Morgen besuchen Sie den Bauernmarkt von Kutaissi. Auf einfachen Ständen türmen sich kunstvoll errichtete Stapel an frischem Obst und Gemüse, daneben verschiedenste Gewürze, die den georgischen Gerichten ihren besonderen Geschmack und Duft verleihen.

Fahrt entlang der subtropischen Plantagen zur Schwarzmeerküste in die Stadt Batumi. Batumi ist die Hauptstadt der Autonomen Republik Adscharien und gilt als die schönste Stadt an der georgischen Schwarzmeerküste. Auf dem Weg, etwas außerhalb von Batumi besuchen Sie den direkt am Meer gelegen botanischen Garten. Nach der Ankunft in Batumi unternehmen Sie eine Stadterkundung, die zur Batumi Piazza, der Medea Statue und zu dem berühmten Boulevard führt. Ihr Abendessen genießen Sie in einem typischen Restaurant am Strand, das sich in einem beliebten Ausgehviertel befindet.

Übernachtung im Dival Suites Batumi Hotel

Inklusive Frühstück und Abendessen

Übernachtung im Divan Suites Batumi Hotel https://www.divan.com.tr/hotel/divan-suites-batumi-hotel.

Tag 6
Gonio
Festung Gonio, Achalziche

Festung Gonio

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Festung Gonio. Diese Festung (der frühere Name der römischen Siedlung war Aphsaros) ist eng mit der Legende der Argonauten verbunden. Die Ruinen, die heute noch zu sehen sind, stammen aus dem 1. Jahrhundert nach Christus.

Achalziche

Fahrt von Gonio nach Achalziche - 170 km, 5 Stunden

Über den spektakulären Goderdzi Pass, den Sie mit einem Geländewagen überqueren, erreichen Sie den kleinen Kaukasus, wo sich die Stadt Achalziche befindet. Dort besuchen Sie die Festungsanlage Rabati, die aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Übernachtung im Hotel Gino Wellness Rabath

Inklusive Frühstück

Übernachtung im Hotel Gino Wellness Rabath https://gino.ge/?lang=en.

Tag 7
Wardsia
Höhlenstadt Wardsia, Bordschomi & Bakuriani

Höhlenstadt Wardsia

Fahrt von Achalziche nach Wardsia - 60 km, 1 Stunde

Eine Fahrt entlang des malerischen Kura Tals führt Sie zur Höhlenstadt Wardsia. Die Stadt wurde im Goldenen Zeitalter Georgiens unter der Regierung der Königin Tamaras in den Tuffstein gehauen und beeindruckt die Besucher noch heute durch ihre Ausmaße und die gut durchdachten Verteidigungsanlagen und Versorgungskanäle. Nicht nur die Höhlenstadt, sondern auch viele Wachtürme und Festungen sind als Zeugnisse der Jahrhunderte langen Geschichte auf diesem Gebiet erhalten.

Bordschomi & Bakuriani

Fahrt von Wardsia über Bordschomi nach Bakuriani - 110 km, 2 Stunden

Durch das georgische Burgenland geht es weiter nach Bordschomi. Hier spazieren Sie durch den Stadtpark mit seinen bekannten Heil- und Mineralwasserquellen. Zuletzt Weiterfahrt in das nahegelegene Bakuriani, der Austragungsort der FIS Ski- und Snowboard-Freestyle Weltmeisterschaft 2023.

Übernachtung im Hotel Crystal

Inklusive Frühstück

Übernachtung im Hotel Crystal https://www.hotelcrystal.ge/.

Tag 8
Gudauri
Georgische Heerstraße & Gudauri, Stepantsminda

Georgische Heerstraße & Gudauri

Fahrt von Bakuriani nach Gudauri - 250 km, 4 Stunden

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Fahrt mit der Schmalspurbahn Kukuschka, die Bakuriani und Borjomi verbindet. Die Bahnfahrt führt Sie durch die Wälder der Bordschomi Schlucht und überwindet dabei einen Höhenunterschied von knapp 1.200 m. Bereits im frühen 20. Jahrhundert wurde die Bahn in Betrieb genommen; eine der Brücken wurde von Gustave Eiffel konstruiert.

Weiter geht Ihre Reise entlang der Georgischen Heerstraße. Die antike Route durch den Kaukasus verbindet Georgien mit Russland und wurde erstmals im 19. Jahrhundert unter der russischen Besatzung befestigt. Sie führt vorbei an der Wehrkirche Ananuri und durch enge Serpentinenkurven zu dem Skiort Gudauri. Hier erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt mit der neuen Seilbahn über den Kobi Pass nach Kobi.

Georgien_Kasbegi

Stepantsminda

Fahrt von Gudauri nach Stepantsminda - 35 km, 40 Minuten

Von dort ist es nur noch ein kurzer Weg nach Stepantsminda, das am Fuß des über 5.000 m hohen Bergs Kasbek liegt. Den restlichen Tag haben Sie zur freien Verfügung.

Übernachtung im Rooms Hotel Kazbeghi

Inklusive Frühstück

Übernachtung im Rooms Hotel Kasbeghi https://roomshotels.com/kazbegi/.

Tag 9
Mtskheta
Mzcheta
Georgien_Mzcheta_Swetizchoweli Kathedral

Mzcheta

Fahrt von Stepantsminda nach Mzcheta - 130 km, 3 Stunden

Von Puschkin in einem Gedicht besungen, liegt auf 2.200m Höhe auf einem Vorberg des Kasbek die Kuppelkirche Zminda Sameba (Dreifaltigkeitskirche). Die Anlage wurde im 14. Jh. erbaut und ist bis heute ein Wallfahrtsort. Entlang der Heerstraße geht es weiter in die Darjal-Schlucht, die einzige offene Grenze zu Russland, und schließlich in die alte Hauptstadt Georgiens – Mzcheta (UNESCO Welterbe). Von dieser Stadt aus wurde das Land im 4. Jh. christianisiert. Auf einem Felsen erhebt sich der elaborierte Kreuzkuppelbau des Dschwari-Klosters aus dem 7. Jh. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf den Zusammenfluss der Flüsse Aragwi und Mtkwari und auf die Swetizchoweli Kathedrale, die Sie anschließend besichtigen. Von dieser wird gesagt, dass ein Engel die ersten Säulen für den Kirchenbau aufgestellt hätte. Anschließend Weiterfahrt nach Tiflis.

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel oder Folk Boutique Hotel

Inklusive Frühstück

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel https://kisihotel.com.ge/ oder Folk Boutique Hotel https://folkhotel.ge/.

Tag 10
Tbilisi
Märkte in Tiflis
Georgien_Tiflis_Sonnenuntergang

Märkte in Tiflis

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Guide und fahren mit der Metro in einen der Randbezirke Tifliss, wo Sie den großen Bauernmarkt besuchen. Von dort geht es zurück mit dem Taxi und auf den Dry Bridge Flohmarkt, wo Sie Gelegenheit haben die eine oder andere Kuriosität zu ersteigern. Anschließend besuchen Sie das Justizhaus, die Entsprechung zu unseren Bürgerämtern – jedoch wesentlich effizienter. Am Blumenmarkt vorbei gelangen Sie wieder in die Altstadt und können diese nach Belieben weitererkunden.

Übernachtung im Kisi Boutique Hotel oder Follk Boutique Hotel

Inklusive Frühstück

Übernachtung in Ihrem bereits bezogenen Hotel wie am Vortag.

Tag 11
Tbilisi
Tiflis - Abreise

Tiflis - Abreise

Je nach Flugzeit freie Zeit bis zum Transfer zum Flughafen und Ab- oder Weiterreise.

Leistungen

Im Reisepreis inklusive

Alles anzeigen

Ihr Weg zur individuellen Traumreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

6 Tage
Vorprogramm
11 Tage
Hauptreise
Georgien - Legenden, Wein & Gold
Ab EUR 765
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen
11 Tage
Hauptreise
Georgien - Legenden, Wein & Gold
6 Tage
Nachprogramm
Ab EUR 765
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Kunden über viamonda

Tipps von unserem Reiselandexperten

You Zielgebietsmanager

Georgien ist ein Mekka für Feinschmecker, hier gibt es tolle traditionelle Gerichte und vor allem guten Wein. Nicht umsonst gilt das Land als "die Wiege des Weinanbaus" - vor allem der Weißwein ist sehr empfehlenswert. Typisch georgisch ist Chatschapuri, ein überbackenes Käsebrot, welches als Snack oder Beilage gereicht wird.

Länderinformationen Georgien

Klima

Beste Reisezeit

Unterschiedliches Klima je nach Region und Höhenlage. Alpin im Kaukasus, warm und subtropisch-feucht in den Küstenregionen, Kontinentalklima im Osten und im Süden, mediterran in Westgeorgien, Wüstenklima im Südosten in der Steppenlandschaft von Garedja. Höchste Niederschlagsmenge im Südwesten. Von April bis Juni und im frühen Herbst ist das Wetter für eine Reise nach Georgien in der Regel am besten.

Klimatabelle Georgien

Jan.Feb.MärzApr.MaiJuniJuliAug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Max. Temperatur °C111114172225282825221714
Min. Temperatur °C123611161918151174
Sonnenstunden / Tag344568777644
Regentage141414141212121313121415

Pass- und Visabestimmungen

Personalausweise/Identitätskarten

[1] Deutsche, österreichische und türkische Staatsbürger sowie alle EU-Bürger können ausschließlich über den Luftweg auch mit einem gültigen Personalausweis einreisen. Für die Ein- oder Weiterreise über bestimmte Drittstaaten (z. B. über Istanbul mit Turkish Airlines) wird jedoch ein Reisepass benötigt.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Anmerkung zum Reisepass

Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig direkt bei den konsularischen Vertretungen zu erkundigen.

Visainformationen

Achtung: Georgien gilt als Hochinzidenzgebiet.

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt (auch bei mehrfacher Einreise) von max. 360 Tagen:

EU-Länder, Schweiz und Türkei.

Kosten

Deutschland und Österreich

Die angegeben Visumgebühren gelten für visumpflichtige Nationalitäten mit Aufenthaltserlaubnis für Deutschland oder Österreich.

Touristen-, Transit-, Besucher- und Geschäftsvisum / e-Visum:

20 US$ + 2 % Bearbeitungsgebühr (einmalige und mehrmalige Einreise).

Schweiz

Die angegeben Visumgebühren gelten für visumpflichtige Nationalitäten mit Aufenthaltserlaubnis für die Schweiz.

Touristen-, Transit-, Privat- und Geschäftsvisum / e-Visum: 
20 US$ + 2 % Bearbeitungsgebühr (einmalige und mehrmalige Einreise). 
 

Visaarten und Kosten

Privat-, Geschäfts- und Transitvisum zur ein-, zwei- und mehrmaligen Einreise.

Gültigkeit

Transitvisum: 3 Tage ab Ausstellungsdatum; andere Visaarten unterschiedlich s. Visagebühren.

Die Staatsangehörigen zahlreicher Länder benötigen für einen Aufenthalt von 360 Tagen kein Visum. Visumpflichtige Ausländer zahlreicher Nationen sind dazu berechtigt, ein e-Visum  auf http://evisa.gov.ge zu beantragen. Staatsangehörige der Länder, die visumpflichtig sind, und kein e-Visum beantragen dürfen, müssen ein Visum postalisch oder persönlich bei der zuständigen Konsularabteilung der Botschaft beantragen.

Der Visumantrag muss zunächst online www.geoconsul.gov.ge/en/register/visit ausgefüllt werden. Ein Termin für die Visumbeantragung in einer diplomatischen Vertretung muss unter www.evisa.gov.ge vereinbart werden. 

Antrag erforderlich

Touristenvisum /e-Visum:

(a) 1 Antragsformular, online auszufüllen auf www.geoconsul.gov.ge/en/register/visit für visumpflichtige Reisende, die kein e-Visum beantragen dürfen.
(b) 1 aktuelles Passfoto (in Farbe).
(c) Reisepass, der noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.
(d) Gebühr (Original des Überweisungsbelegs).

(e) Aufenthaltserlaubnis für Deutschland, Österreich oder die Schweiz.

(f) Nachweis über den Zweck der Reise.

(g) Reisekrankenversicherung.

(h) Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel während des Aufenthalts.

(i) Unterkunftsnachweis.

Geschäftsvisum zusätzlich:
(f) Visum mit mehrmaliger Einreise: eine vom Außenministerium Georgiens bestätigte Einladung.

Bei postalischer Antragstellung sollte ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag beigefügt werden.

Bearbeitungsdauer

Etwa 10 (manchmal 30) Werktage für ein ein- und zweimaliges Visum, bis zu 30 Tage für ein mehrmaliges Visum.

e-Visum: 5 Werktage.

Gesetzlich vorgeschriebene Registrierung

Reisende, die sich länger als 3 Monate in Georgien aufhalten, müssen sich bei der örtlichen Pass- und Meldebehörde registrieren lassen.

Von der Visumpflicht befreite Ausländer, die beabsichtigen, in Georgien zu arbeiten oder zu studieren bzw. deren Aufenthalte nicht ausschließlich touristischen oder Besuchszwecken dienen, müssen rechtzeitig vor Ablauf des visumfreien Aufenthalts eine Aufenthaltserlaubnis beim zuständigen Bürgeramt beantragen. 

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass oder Personalausweis.

Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern.
Achtung: Reist das Kind mit einer fremden Person, so ist eine Vollmacht der Eltern erforderlich. Hat das allein reisende Kind auch die georgische Staatsbürgerschaft, sollte es eine Einverständniserklärung für die Reise der abwesenden Eltern/Erziehungsberechtigten mit sich führen. 

Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Reisepassinformationen

Allgemein erforderlich, muss noch mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.

Visainformationen

Achtung: Georgien gilt als Hochinzidenzgebiet.

Allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder für einen Aufenthalt (auch bei mehrfacher Einreise) von max. 360 Tagen:

EU-Länder, Schweiz und Türkei.

Einreise- & Sicherheitshinweise

Überblick

Stand - Tue, 18 Jan 2022 11:00:00 +0100
(Unverändert gültig seit: Tue, 18 Jan 2022 11:30:43 +0100)

Letzte Änderungen: Aktuelles - COVID-19 (Einreise, Beschränkungen im Land), redaktionelle Änderungen

Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Insbesondere die COVID-19-Bestimmungen unterliegen laufenden Änderungen.
Wir empfehlen Ihnen:

- Verfolgen Sie Nachrichten und Wetterberichte.
- Achten Sie auf einen ausreichenden Reisekrankenversicherungsschutz.
- Abonnieren Sie unseren Newsletter oder nutzen Sie unsere App „Sicher Reisen".
- Folgen Sie uns auf Twitter: AA_SicherReisen
- Registrieren Sie sich in unserer Krisenvorsorgeliste.
- Erkundigen Sie sich vorab bei den Behörden/Botschaften Ihres Reiselandes zu den aktuell geltenden, verbindlichen Einreisebestimmungen sowie bei Flug- und Bahngesellschaften nach den geltenden Beförderungsbestimmungen.
- Beachten Sie unseren Haftungsausschluss und den Hinweis zu Inhalten anderweitiger Anbieter.

Aktuelles

COVID-19

Die Ausbreitung von COVID-19 kann weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens führen.

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Georgien wird derzeit gewarnt.

Epidemiologische Lage

Georgien ist von COVID-19 stark betroffen. Georgien ist als Hochrisikogebiet eingestuft.
Aktuelle und detaillierte Zahlen veröffentlichen das georgische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Bitte informieren Sie sich zusätzlich über die aktuellen Einreisebestimmungen auf der Webseite der Regierung von Georgien.

Georgien unterscheidet bei den Einreiseformalitäten zwischen vollständig geimpften und ungeimpften Reisenden.

Vollständig Geimpfte können unter Beachtung der nachfolgenden Voraussetzungen uneingeschränkt nach Georgien einreisen.

Vollständig Geimpfte sind Personen, die alle notwendigen Impfungen erhalten haben. Sie haben entweder eine erforderliche Zweitimpfung erhalten oder wurden mit einem Impfstoff geimpft, der auch bei einmaliger Impfung den vollen Impfschutz bietet. Ab dem 15. Tag nach der letzten Impfung gilt man als vollständig geimpft. Personen, die bereits an Corona erkrankt waren und über einen entsprechenden Nachweis verfügen, benötigen für den Nachweis einer vollständigen Impfung nur eine Impfung.

Für Geimpfte gelten folgende Einreiseregelungen:

Auf dem Luftweg:

  • Vorlage eines gültigen Impfnachweises. Der gelbe WHO-Impfausweis und das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden bei der Einreise in Georgien akzeptiert, oder
  • Vorlage eines Genesenennachweises (nicht älter als 100 Tage) und Nachweis über den Erhalt einer Impfung.

Die Vorlagepflicht eines PCR-Tests und die Anmeldepflicht vor Einreise entfallen, wenn die beiden o.g. Voraussetzungen erfüllt sind.

Auf dem See-/Landweg:

  • Vorlage eines gültigen Impfnachweises. Der gelbe WHO-Impfausweis und das Digitale COVID-Zertifikat der EU werden bei der Einreise in Georgien akzeptiert, oder
  • Vorlage eines Genesenennachweises (nicht älter als 100 Tage) und Nachweis über den Erhalt einer Impfung.
  • Es besteht die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests, der in englischer, russischer oder georgischer Sprache ausgestellt sein muss und nicht älter als 72 Stunden sein darf.
    Bei Kindern unter zehn Jahren entfällt die Vorlagepflicht.

Unter Erfüllung der o.g. Voraussetzungen entfällt die Anmeldepflicht vor Einreise.

Für Ungeimpfte gilt:

Reisende aus Deutschland dürfen ohne Impfnachweis einreisen, wenn sie deutsche Staatsangehörige oder Inhaber eines Aufenthaltstitels in Deutschland sind. Eine abschließende Liste weiterer Länder, aus denen die Einreise möglich ist, findet sich auf der Webseite des georgischen Außenministeriums.

  • Die Einreise nach Georgien muss per Direktflug oder mit einem Transitaufenthalt (ohne Verlassen des Transitbereiches des Flughafens) in einem anderen Land erfolgen.
  • Vorlagepflicht eines negativen PCR-Tests, der in englischer, russischer oder georgischer Sprache ausgestellt sein muss und nicht älter als 72 Stunden sein darf.
    Bei Kindern unter zehn Jahren entfällt die Vorlagepflicht.
  • Anmeldepflicht vor der Einreise unter Hinterlegung der Kontaktdaten sowie Angaben zur Reisehistorie der vergangenen 14 Tage.
  • Zusätzlich ist auf eigene Kosten ein weiterer PCR-Test am dritten Tag nach der Einreise durchzuführen.

Georgien hat neue Einreisebeschränkungen festgelegt für Reisende, die sich in den vergangenen 14 Tagen in bestimmten Hochrisikogebieten, insbesondere in Virusvariantengebieten, aufgehalten haben. Hier gilt unabhängig der Nationalität eine 14-tägige Quarantänepflicht nach der Einreise in Georgien. Nähere Informationen können bei den Auslandsvertretungen Georgiens erfragt werden.

Durch- und Weiterreise

Durchreisen sind nicht möglich. Transit-Aufenthalte am Flughafen Tiflis sind erlaubt.

Reiseverbindungen

Fluglinien fliegen Georgien mit reduziertem Flugplan an.

Beschränkungen im Land

Mit Wirkung vom 1. Dezember führt Georgien die sogenannte Green-Pass-Regelung (vergleichbar 3G) ein. Zugang zu Restaurants, Kinos, Fitnessstudios und anderen Einrichtungen des öffentlichen Lebens ist dann nur noch nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises möglich. Das Digitale COVID-Zertifikat der EU wird als Nachweis anerkannt. Alternativ kann die georgische App e-Health (Download über Apple App Store oder Google Playstore) genutzt werden. Weitere Informationen bietet das georgische Außenministerium.

Zu Abchasien und Südossetien siehe Innenpolitische Lage.

Hygieneregeln

In Georgien gilt eine allgemeine Maskenpflicht sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien, im ÖPNV, in Taxis und sonstigen Personentransportmitteln. Bei Verstößen droht ein Bußgeld. Bei Betreten öffentlicher Räumlichkeiten wird die Temperatur gemessen; Hände müssen desinfiziert oder zur Verfügung stehende Einmalhandschuhe getragen werden. Ein Abstand von 1,5 Meter ist einzuhalten.

Darüber hinaus gelten die allgemeinen Hygieneempfehlungen wie das Vermeiden von Kontakt zu Personen mit Infektion der Atemwege, regelmäßiges Händewaschen, Vermeiden von Gesichtsberührungen, Vermeiden von engem Kontakt zu Straßenhunden und -katzen, Einhalten der Husten- und Niesetikette.

Empfehlungen

  • Seien Sie bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachten Sie unsere fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus.
  • Achten Sie bei Einreise nach Deutschland auf die geltenden Einreisevoraussetzungen zu Anmelde-, Quarantäne- und Nachweisregelungen (vollständige Impfung oder Genesenennachweis oder aktueller negativer COVID-19-Test).
  • Informieren Sie sich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der georgischen Regierung.
  • Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktieren Sie die lokalen Gesundheitsbehörden unter Tel. 112 oder das Ministry of Health.

Sicherheit

Von Reisen nach Abchasien und Südossetien und in die unmittelbare Nähe der Konfliktregion wird dringend abgeraten.

Terrorismus

  • Beachten Sie den weltweiten Sicherheitshinweis.

Innenpolitische Lage

Südossetien und Abchasien

Abchasien und Südossetien befinden sich nicht unter der Kontrolle der georgischen Regierung. In den Gebieten und an ihren Verwaltungsgrenzen sind russische Truppen stationiert. Die Situation in den Konfliktregionen ist derzeit stabil, kann sich aber jederzeit ändern. Verfolgen Sie die lokalen Medien aufmerksam. Die Durchführbarkeit von Rettungsflügen in diese Gebiete ist nicht sichergestellt. Auch konsularischer Schutz kann deutschen Staatsangehörigen dort mangels Zugang derzeit nicht gewährt werden.

Das georgische „Gesetz über die besetzten Gebiete" untersagt Reiseverkehr, wirtschaftliche Aktivitäten, Erwerb von Grund und Boden bzw. Immobilien sowie andere Aktivitäten in Abchasien und Südossetien mit nur wenigen Ausnahmen. Bei Zuwiderhandlungen drohen Geld- oder Haftstrafen von bis zu fünf Jahren. Eine Einreise in die von Georgien abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien von Russland aus sowie eine Ausreise aus Georgien über die von Georgien abtrünnigen Gebiete Abchasien und Südossetien nach Russland wird von georgischen Behörden weiterhin als illegaler Grenzübertritt geahndet.

Bei (erneuten) Reisen nach Georgien droht die Verweigerung der Einreise, sollte sich aus dem Pass ergeben, dass zuvor eine illegale Einreise oder Ausreise stattgefunden hat. Es wird daher dringend geraten, sich im konkreten Fall rechtzeitig über die entsprechenden Regelungen zu informieren, und die notwendige Zustimmung der georgischen Regierung einzuholen – Hinweise und Erlaubnis zur Einreise geben das georgische Außenministerium und der Staatsminister für Versöhnung und Bürgerliche Gleichstellung.

Seit dem Krieg 2008 besteht an der Verwaltungsgrenze zu Südossetien eine erhöhte Gefahr durch Minen und nicht explodierte Munition.

Übrige Landesteile

Die Lage im übrigen Georgien ist stabil. Es kann vereinzelt zu Protesten und Demonstrationen kommen, die meistens friedlich verlaufen. Vereinzelte gewaltsame Auseinandersetzungen und Verkehrsbehinderungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Die Nutzung der Hauptverbindungsstraßen, die nahe an Südossetien und Abchasien vorbeiführen, ist unproblematisch.
Am Klosterkomplex Dawit Garedscha an der Grenze zum Nachbarland Aserbaidschan kann es zu verstärkter Präsenz von Sicherheitsorganen der beiden Länder kommen.

  • Verfolgen Sie die lokalen Medien.
  • Meiden Sie Menschenansammlungen weiträumig und seien Sie besonders vorsichtig.
  • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.

Kriminalität

Es kommt zur üblichen Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl und Handtaschenraub in touristisch stark frequentierten Orten. Gewaltakte wie sexuelle Übergriffe, Autoraub (Carjacking) und gewaltsame Wohnungseinbrüche sind selten.

  • Meiden Sie abgeschiedene Gegenden nach Einbruch der Dunkelheit.
  • Bewahren Sie Geld, Ausweise, Führerschein und andere wichtige Dokumente sicher auf.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen wie an Flughäfen, an Bahnhöfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Leisten Sie bei einem Überfall keinen Widerstand.
  • Seien Sie bei ungewohnten E-Mails, Gewinnmitteilungen, Angeboten und Hilfsersuchen angeblicher Bekannter skeptisch. Teilen Sie keine Daten von sich mit, sondern vergewissern Sie sich ggf. persönlich oder wenden Sie sich an die Polizei.

Natur und Klima

Das Klima ist im Westen warm und subtropisch-feucht und im Osten gemäßigt.

Georgien liegt in einer Region seismischer Aktivität. Ein Erdbeben in Tiflis forderte im Jahr 2002 fünf Todesopfer; in verschiedener Entfernung von Tiflis kam es in der Region immer wieder zu kleineren Erdbeben mit Werten bis 5,2 auf der Richter-Skala.

In den Bergregionen kann es zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen, wodurch Straßen blockiert, Stromleitungen beschädigt oder zeitweise auch einzelne Regionen von der Außenwelt abgeschnitten sein können. Es ist insbesondere bei hohen Niederschlägen Achtsamkeit geboten.

  • Machen Sie sich mit Verhaltenshinweisen bei Erdbeben vertraut. Diese bieten die Merkblätter des Deutschen GeoForschungsZentrums.
  • Informieren Sie sich während Reisen in die Bergregionen über die lokalen Medien, ob die Gefahr von Unwettern besteht.

Reiseinfos

Infrastruktur/Verkehr

Die Verkehrswege können aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang zur Eindämmung von COVID-19 beeinträchtigt sein, siehe Aktuelles.

Die Einhaltung internationaler Sicherheitsstandards ist im Inlandsflugverkehr nicht garantiert. Es kommt zudem zu größeren Verspätungen. Im Juni 2019 kam es zu einem Zwischenfall bislang ungeklärter Ursache einer Helikopterfluggesellschaft, bei welchem die Besatzungsmitglieder tödlich verunglückten.

Die Einreise auf dem Landweg ist über die Türkei, Armenien, Aserbaidschan und Russland möglich. Ausländer, die von Russland nach Georgien einreisen möchten, müssen den Grenzübergang Dariali / Hoher Lars an der M3, die sogenannte „Georgische Heerstraße", nutzen. Kapazitätsbedingte Schwierigkeiten beim Grenzübertritt und daraus resultierende Wartezeiten können nicht ausgeschlossen werden.

Die schlechten Straßenverhältnisse außerhalb der Hauptstrecken, der schlechte Zustand vieler Fahrzeuge und das oft verkehrswidrige und rücksichtslose Fahrverhalten erhöhen die Unfallgefahr im Straßenverkehr erheblich. Eine schnelle medizinische Versorgung kann außerhalb von Städten häufig nicht gewährleistet werden. Abgelegene Gebiete können oft nur mit Geländefahrzeugen erreicht werden. Alkohol am Steuer ist verboten (0,0 ‰).

  • Informieren Sie sich ggf. rechtzeitig über die Sicherheitslage im Nordkaukasus, siehe Reise- und Sicherheitsweise Russische Föderation.
  • Vermeiden Sie Nachtfahrten außerhalb der Städte.

Führerschein

Ein in der EU ausgestellter Führerschein bzw. der Internationale Führerschein werden anerkannt.

LGBTIQ

Homosexualität ist in Georgien nicht strafbewehrt. Das georgische Parlament hat 2014 ein Anti-Diskriminierungsgesetz beschlossen. Die Akzeptanz von LGBTIQ ist in Teilen der georgischen Gesellschaft jedoch weiterhin sehr gering. Daher können Übergriffe auf diese Personengruppen nicht ausgeschlossen werden. LGTBIQ-Demonstrationen und öffentliche Veranstaltungen wurden in den vergangenen Jahren von der Polizei geschützt, dennoch konnten Tätlichkeiten und Übergriffe von radikalen Gegendemonstranten nicht gänzlich verhindert werden.

  • Beachten Sie die allgemeinen Hinweise für LGBTIQ.

Rechtliche Besonderheiten

Illegaler Besitz von Drogen wird strafrechtlich geahndet und mit z. T. hohen Strafen - von Strafzahlungen bis zu lebenslänglicher Haft - belegt. Dies gilt bereits bei kleinsten Mengen. Bei Drogenschmuggel in größerem Umfang droht bis zu zwanzigjährige oder lebenslängliche Haft.

Unbedingt notwendig ist daher auch schon bei der Einfuhr von narkotischen oder psychotropen Stoffen für die medizinische Eigenversorgung erhöhte Vorsicht, um einen evtl. Straftatbestand nach georgischem Recht zu vermeiden. Bei besonderen Bedürfnissen an Medikamenten sollte vor Einreise dringend Kontakt mit den zuständigen georgischen Stellen aufgenommen werden, um die Anforderungen und ggf. erforderlichen Dokumente zur legalen Einfuhr zu gewährleisten. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten dazu bietet der Revenue Service des georgischen Finanzministeriums.

Die Mitnahme einer üblichen „Reiseapotheke" mit für Georgien zulässigen Medikamenten, die den Umfang von zehn Standard-Verpackungen an Medikamenten nicht überschreitet, ist unbedenklich, solange es sich um in Georgien nicht verbotene Medikamente oder Inhaltsstoffe handelt. Darüber hinausgehende Mengen sind dokumentationspflichtig (Atteste, Rezepte). Erfahrungsgemäß empfiehlt sich vor allem bei Schmerzmitteln vorherige Klärung, ob der enthaltene Wirkstoff nach Georgien eingeführt werden darf. Ansprechpartner ist auch hier der vorgenannte Revenue Service des georgischen Finanzministeriums sowie ggf. die Vertretungen von Georgien in Deutschland.

Geld/Kreditkarten

Landeswährung ist der Lari (GEL). Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten mit Kreditkarten und die Bezahlung mit Kreditkarten sind inzwischen an vielen Orten möglich, Euro können recht problemlos umgetauscht werden.

Einreise und Zoll

Ein- und auch Durchreisebestimmungen können aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 derzeit abweichen, siehe Aktuelles.

Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreise- und Zollbestimmungen zur Einfuhr von Waren erhalten Sie nur direkt bei den Vertretungen Ihres Ziellandes.
Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Webseite des deutschen Zolls  und per App "Zoll und Reise" finden oder dort telefonisch erfragen.

Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Ja, aber siehe Anmerkungen
  • Vorläufiger Personalausweis: nicht bekannt
  • Kinderreisepass: Ja

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:
Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens bis zum Zeitpunkt der Ausreise gültig sein.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab.
Bitte erkundigen Sie sich ggf. vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft.
Bei Anreise über Drittstaaten (z. B. über Istanbul mit „Turkish Airlines" oder Riga mit „Air Baltic") wird wegen vereinzelt auftretender Schwierigkeiten bei der Anerkennung des Personalausweises die Mitnahme eines Reisepasses empfohlen.
Bei Einreise auf dem Land- und Seeweg (georgisch-türkische Grenze, Fährhäfen Batumi und Poti) gab es vereinzelt Schwierigkeiten bei der Akzeptanz, so dass die Einreise mit Reisepass empfohlen wird.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise und den Aufenthalt von bis zu 360 Tagen kein Visum.

Längerfristiger Aufenthalt

Für Aufenthalte aufgrund selbständiger oder nichtselbständiger Beschäftigung, Studium/Ausbildung oder Familienzusammenführung ist aber weiterhin die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis (Residence Permit) nötig, deren Beantragung nach Einreise in Georgien bei der Public Service Hall (in allen größeren Städten) erfolgt. Die Aufenthaltserlaubnis muss fristgerecht beantragt werden, d.h. so zeitig, dass die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis noch innerhalb des Jahres des visumfreien Aufenthalts liegt. Hinweise rund um die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis sowie zu erwartende Bearbeitungszeiten bietet Public Service Hall (auf Englisch, Russisch und Georgisch). Weiterführende Informationen können zudem bei den diplomatischen oder konsularischen Vertretungen Georgiens in Deutschland erfragt werden.

Sollte die Aufenthaltsfrist bereits abgelaufen sein, liegt eine bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit vor. Nach Ablauf der Aufenthaltsfrist kann es zudem zu einer Ausweisung kommen.

Minderjährige

Reist ein minderjähriges Kind deutscher Staatsangehörigkeit nur mit einem Elternteil nach Georgien ein, ist das Mitführen der Vollmacht des anderen Elternteils nicht erforderlich. Insbesondere bei Kindern deutsch-georgischer Eltern ist die Einverständniserklärung des nicht reisenden Elternteils empfehlenswert. Einer Begleitperson, die nicht Vater oder Mutter des Kindes ist, sollte immer eine Vollmacht der Eltern mitgegeben werden. Eine Beglaubigung der Vollmacht durch die Konsularabteilung der Georgischen Botschaft in Berlin ist nicht erforderlich.

Einfuhrbestimmungen

Größere Geldsummen und wertvolle Gegenstände sollten bei der Einfuhr deklariert werden. Die Ausfuhr von Bargeld muss ab einem Wert von 30.000 GEL deklariert werden.

Mit Ausnahme der international üblichen Einfuhrverbote (bei Gefahr für Sicherheit und Gesundheit) bestehen keine Einfuhrbeschränkungen. Mit vorläufigem Inkrafttreten des Assoziierungsabkommens und des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Georgien im Herbst 2014 wurden jegliche Zölle für die Einfuhr von Produkten aus der EU nach Georgien aufgehoben. Begrenzt bleibt die private Mitnahme von Zigaretten (max. 400 Stück oder 50 Zigarren / Zigarillos) und Alkohol (max. 4 Liter). Für Einfuhren aus Drittstaaten bestehen für knapp 90 Prozent aller Waren keine Einfuhrzölle, ansonsten betragen diese von der Warengruppe abhängig fünf oder zwölf Prozent.

Wer humanitäre Hilfsgüter in größerer Menge mitbringt, sollte den Empfänger veranlassen, alle Zollfragen vor Ankunft zu klären.

Die Ausfuhr von Kulturgütern erfordert eine Genehmigung des Kulturministeriums, die mit Hilfe der Verkäufer meist in kurzer Zeit erhältlich ist. Als Kulturgüter gelten z. B. handgefertigte, historisch wertvolle Teppiche und Gemälde, Kunstdrucke, Manuskripte, archäologische Funde, Münzen, Schmuck, Möbel und Musikinstrumente.

Eine solche Genehmigung ist nicht für moderne Arbeiten und/oder Gegenstände aus industrieller Produktion mit Souvenir-Charakter erforderlich. Hierfür kann aber vom Kulturministerium ein Bestätigungsschreiben zur Vorlage beim Zoll erstellt werden. Besonders wertvolle Antiquitäten und andere bedeutende Kulturgüter unterliegen einem Ausfuhrverbot. Vor Geschäftsabschluss sollte sich jeder Käufer unbedingt über mögliche Ausfuhrbeschränkungen informieren.

Zwischen Deutschland und Georgien besteht, bis auf den Bereich Einkommen und Vermögen, kein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung. In Georgien eingeführte Waren, z.B. auch Geschenksendungen, die per internationalen Postdienstleister nach Georgien versandt werden, unterliegen in Georgien – unter anderem abhängig vom Wert der Waren – gegebenenfalls der Nachversteuerung. Die Steuer ist vom Empfänger der Sendung vor In-Empfangnahme zu entrichten.

Einreise mit dem Pkw

Bei Einreise mit dem eigenen PKW nach Georgien gelten besondere Zollbestimmungen. Diese sehen eine maximale Verweildauer von 90 Tagen für das Kraftfahrzeug im Lande vor. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, muss eine Ummeldung des KFZ erfolgen oder ein Antrag auf Fristverlängerung gestellt werden. Bei Überschreitung der genannten Frist drohen umgehend Geldbußen.

Seit März 2018 unterliegen vorübergehend in Georgien genutzte und im Ausland zugelassene Fahrzeuge der Pflicht zum Abschluss einer georgischen Haftpflichtversicherung. Die Versicherungspolice kann an vielen Stellen im Land, z.B. an der sogenannten Pay-Box, in eigens dafür eingerichteten Service-Zentren und bei Banken, sowie online erworben werden. Sie muss abgeschlossen werden, selbst wenn eine deutsche Versicherung für das zu nutzende Fahrzeug vorliegt. Informationen - inklusive interaktiver Karte -  wo die Versicherung in Georgien erworben werden kann, weitere Hinweise, sowie die Möglichkeit des online-Erwerbs sind in englischer Sprache beim Compulsory Insurance Center verfügbar.

Heimtiere

Informieren Sie sich vor Reisebuchung über die georgischen Einzelbestimmungen bezüglich Einfuhr, Leinen- und Maulkorbpflicht sowie die Liste mit verbotenen Hunderassen ("Kampfhunde"). Die jeweiligen diplomatischen oder konsularischen Vertretungen Georgiens in Deutschland und die ansässigen Touristenauskünfte informieren darüber. Allgemeine Informationen bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. 

Gesundheit

Aktuelles

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Erkrankung COVID-19, die durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, zur Pandemie erklärt.

  • Beachten Sie die fortlaufend aktualisierten Informationen zu COVID-19 sowie die Hinweise im Merkblatt COVID-19, auf den Seiten der WHO, des RKI und der BZgA.

Masern

Die WHO hat im Januar 2019 das Verzögern oder Auslassen von Impfungen zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Insbesondere der fehlende Impfschutz gegen Masern birgt bei international steigenden Fallzahlen ein hohes Risiko. 

  • Überprüfen Sie im Rahmen der Reisevorbereitung Ihren sowie den Impfschutz Ihrer Kinder gegen Masern und lassen diesen ggf. ergänzen.

Impfschutz

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Georgien sind nicht vorgeschrieben.

  • Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
  • Als Reiseimpfung wird bei Kurzzeitaufenthalten eine Impfung gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Tollwut.
  • Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.
  • Aktuelle, detaillierte Reiseimpfempfehlungen für Fachkreise bietet die DTG.

HIV/AIDS

Durch sexuelle Kontakte, bei Drogengebrauch (unsaubere Spritzen oder Kanülen) und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich ein hohes HIV-Übertragungsrisiko.

  • Verwenden Sie stets Kondome, insbesondere bei Gelegenheitsbekanntschaften.

Durchfallerkrankungen

Bei Durchfallerkrankungen handelt es sich um häufige Reiseerkrankungen, siehe auch Merkblatt Durchfallerkrankungen. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen jedoch vermeiden. Zum Schutz Ihrer Gesundheit beachten Sie daher folgende grundlegende Hinweise:

  • Trinken Sie ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs, nie Leitungswasser. Durch Kauf von Flaschenwasser mit Kohlensäure kann eine bereits zuvor geöffnete Flasche leichter identifiziert werden.
  • Benutzen Sie unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen möglichst Trinkwasser.
  • Falls kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, verwenden Sie gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser.
  • Kochen oder schälen Sie Nahrungsmitteln selbst.
  • Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern.
  • Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände, stets jedoch vor der Essenszubereitung und vor dem Essen.
  • Wenn möglich, desinfizieren Sie Ihre Hände mit Flüssigdesinfektionsmittel.

Tuberkulose

Tuberkulose ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die am häufigsten die Lunge befällt. Die Übertragung erfolgt in der Regel von Mensch zu Mensch über Tröpfcheninfektion oder enge Kontakte. Tuberkuloseerkrankungen sind in Georgien deutlich mehr verbreitet als in Mitteleuropa, hierbei bereitet besonders die Zunahme an multiresistenten Tuberkuloseerkrankungen Sorge.

  • Meiden Sie Kontakt zu an Tuberkulose Erkrankten oder Menschen mit starkem Husten unklarer Ursache.

Tollwut

Tollwut ist eine Viruserkrankung, die eine Gehirnhautentzündung verursacht. In Georgien wird die Erkrankung insbesondere durch streunende Hunde übertragen. Ohne Schutzimpfung oder Postexpositionsprophylaxe nach Ansteckung verläuft eine Tollwutinfektion fast immer tödlich, siehe Merkblatt Tollwut.

  • Vermeiden Sie den Kontakt zu streunenden Hunden.
  • Suchen Sie bei Biss- und Kratzverletzungen sowie Kontakt von Schleimhäuten oder Wunden mit Speichel eines potenziell infizierten Tieres umgehend einen Arzt auf.
  • Lassen Sie sich bei Langzeitaufenthalten hinsichtlich einer Tollwutimpfung beraten.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung, insbesondere außerhalb von Tiflis, entspricht oft nicht mitteleuropäischen Vorstellungen. Häufig sind in medizinischen Versorgungseinrichtungen Kenntnisse der Landessprache oder aber der russischen Sprache notwendig. Die staatlichen Kliniken entsprechen in Ausstattung und Know-how oft nicht dem deutschen Standard. In Tiflis und Batumi gibt es aber einige private Einrichtungen, die hinsichtlich der Unterbringung und der technischen und fachlichen Ausstattung auch höheren Ansprüchen gerecht werden.

Operative Eingriffe und aufschiebbare Zahnbehandlungen sollten in Deutschland durchgeführt werden.

Für ambulante Behandlungen leichter Erkrankungen wird der „MediClub Georgia" (englischsprachig), Taschkent-Str. 22 (+995-32-2251991) empfohlen. Die Deutsche Botschaft Tiflis kann Adressen weiterer Allgemein- und Fachärzte zur Verfügung stellen.

In privaten Einrichtungen, die bei Bedarf auch kostenpflichtige Notarztwagen schicken, können die Kosten einer medizinischen Behandlung höher sein als in Deutschland. Außerdem wird selbst in Notfällen eine ärztliche Behandlung oftmals nur gegen Vorkasse (entweder bar oder per Kreditkarte) geleistet.

In entlegenen Gebieten des Landes kann bei Krankheit oder Unfall nicht mit einer raschen und effizienten medizinische Betreuung gerechnet werden.

  • Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Kranken- und Rückholversicherung ab. Ausführliche Informationen bietet die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland.
  • Nehmen Sie eine individuelle Reiseapotheke mit und schützen Sie diese unterwegs gegen hohe Temperaturen, siehe Merkblatt Reiseapotheke.
  • Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen, Tropenmediziner oder Reisemediziner persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschuss:

  • Alle Angaben sind zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes.
  • Die Empfehlungen auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen und Einreisen aus Drittländern können Abweichungen gelten.
  • Alle Angaben sind stets auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt/ Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen.
  • Die medizinischen Hinweise sind trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Länderinfos zu Ihrem Reiseland

Hier finden Sie Adressen zuständiger diplomatischer Vertretungen und Informationen zur Politik und zu den bilateralen Beziehungen mit Deutschland.

Mehr

Weitere Hinweise für Ihre Reise

Weitere wichtige Hinweise für Ihre Reise

Weitere Informationen
Allgemeines

Offizieller Name des Staates

Georgien

Hauptstadt

Tiflis (Tbilissi).

Geographie

Georgien liegt zwischen dem Großen und Kleinen Kaukasus und dem Schwarzen Meer. Das Land grenzt an die Russische Föderation, die Türkei, Armenien und Aserbaidschan. Die autonomen Regionen Abchasien, Adscharien und Südossetien gehören ebenfalls zu Georgien. Die höchsten Erhebungen Georgiens sind der Kasbek (5047 m) und der Schchara (5068 m) im Großen Kaukasus. Tiefe Täler, Flussbecken, Kurorte, faszinierende Höhlen, Wasserfälle und subtropische Pflanzen prägen die Landschaft.

Regierung

Demokratische Republik mit semipräsidentiellem Regierungssystem. Präsidialrepublik von 1995 bis 2013. Verfassung von 1995 (letzte Änderung im November 2013). Parlament mit 235 Mitgliedern. 2018 letzte Direktwahl. Ab 2023 bestimmt ein Wahlmännergremium den Präsidenten. Unabhängigkeit seit Mai 1918. Wiedererlangung der Unabhängigkeit im Mai 1991. 

Staatsoberhaupt

Salome Zurabishvili, seit Dezember 2018.

Regierungschef

Irakli Garibashvili, seit Februar 2021.

Elektrizität

220 V, 50 Hz.

Übersicht

In Georgien machten früher vor allem privilegierte Sowietbürger Urlaub, und warum ist unschwer zu erkennen: Das Land verfügt über eine atemberaubende Landschaft, ein mildes Klima und eine reiche Tier- und Pflanzenwelt.

Steinhäuser mit Gärten, in denen wilder Wein wächst, und verwinkelte Straßen geben der Hauptstadt Tiflis ein mediterranes Flair. Sochumi, die Hauptstadt von Abchasien im äußersten Nordwesten von Georgien, war bis zu den politischen Unruhen in den 1990er Jahren ein erholsamer Urlaubsort. Die Hafenstadt war beliebt für ihre von Palmen und Eukalyptusbäumen gesäumten Strände, ihre Cafés und ihre weltoffene Bevölkerung. Zwar hat sich die Lage beruhigt, aber die Stadtbevölkerung ist ethnisch deutlich homogener geworden.

Seine Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowietunion erlangte Georgien nach einer Volksabstimmung im Jahr 1991. Heute befindet sich Georgien einerseits im Aufbruch und nähert sich immer mehr den Werten der westlichen Welt an. Andererseits verharrt Georgien in vielerlei Hinsicht in längst vergangenen Zeiten. So hält ein Großteil der Georgier an tradierten Gesellschaftsstrukturen fest. Auch die Rückkehr zur orthodoxen Religion ist ein viel beobachtetes Phänomen in diesem eurasischen Staat. Zudem scheint vielerorts die Zeit vor über hundert Jahren stehengeblieben zu sein, was nicht zuletzt in Armut begründet ist. Unruheherde sind weiterhin das vom Rest des Landes recht isolierte Abchasien, Südossetien im Süden und das Pankissi-Tal im Kaukasus.

Im Jahr 1918 hat Georgien schon einmal seine Unabhängigkeit erklärt, damals vom russichen Kaiserreich. Das hundertjährige Jubiläum dieser Unabhängigkeitserklärung feierten die Georgier im Jahr 2018. 

Anreise

Anreise mit dem Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft Georgian Airways (A9) bietet jeweils 2-mal wöchentlich Nonstop-Flüge von Berlin-Schönefeld und von Wien nach Tiflis an.

Lufthansa (LH) fliegt mehrmals wöchentlich nonstop von München nach Tiflis und bietet Zubringerflüge nach München aus Frankfurt/M. und Zürich an.

Ukraine International Airlines (PS) bietet Verbindungen u.a. von Berlin, München, Frankfurt/M., Wien und Zürich via Kiew nach Tiflis an.

Wizz Air (W6) fliegt ab Berlin-Schönefeld, Dortmund, Hamburg, Frankfurt-Hahn, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln, Memmingen und Nürnberg nach Kutaissi.

Flugzeiten

Berlin - Tiflis: 3 Std. 30 Min. (nonstop); München - Tiflis: 3 Std. 55 Min. (nonstop); Frankfurt/M. - Tiflis: 5 Std. 20 Min.; Wien - Tiflis: 3 Std. 20 Min. (nonstop); Zürich - Tiflis: 5 Std. 30 Min.

Ausreisegebühr

Keine.

 

Anreise mit dem Pkw

Die Einreise nach Georgien über den Landweg ist aus der Russischen Föderation für Ausländer nur über den Grenzübergang Dariali möglich, an dem es oft zu längeren Wartezeiten kommt. Auch von der Türkei, Armenien und Aserbaidschan aus ist die Einreise mit dem Pkw möglich.

Fernbusse: Es bestehen Busverbindungen von Deutschland u.a. über Istanbul nach Kutaissi und Tiflis und von Wien und Zürich über Warschau und Moskau nach Tiflis (Fahrtzeiten jeweils zwischen 2 und 3 Tagen).

Maut: In Georgien gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Unterlagen: Ein in der EU ausgestellter Führerschein ist in Georgien anerkannt; ansonsten ist zusätzlich der Internationale Führerschein mitzuführen.

 

Anreise mit der Bahn

Die Anreise nach Georgien per Bahn ist von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus über Budapest (Ungarn), Bukarest (Rumänien), Istanbul und Ankara (Türkei) nur mit einem Umweg über die Russische Föderation möglich, da das türkische Bahnnetz nicht mit dem georgischen verbunden ist. Schneller geht es ab Istanbul, Ankara oder Kars (Türkei) mit dem Bus nach Georgien.

 

Anreise mit dem Schiff

Die bedeutendsten Häfen sind Batumi und Poti. In Batumi legen auch Kreuzfahrtschiffe an. Von Batumi und Poti bestehen internationale Fährverbindungen zu anderen Häfen am Schwarzen Meer (Odessa, Varna, Sochi, Trabzon und Istanbul).

Kreuzfahrtschiffe

Kreuzfahrtanbieter wie Phoenix, Azamara und Crystal Cruises laufen auf ihren in griechischen und italienischen Häfen startenden Kreuzfahrten u.a. auch Batumi an.

Fähranbieter

UKR Ferry verbindet Batumi mit Tschornomorsk (Ukraine). Fähren von PB Management verkehren zwischen Batumi und Burgas (Bulgarien). Navibulgar pendelt zwischen Poti und Varna (Bulgarien).

 

Vor Ort unterwegs

Unterwegs mit dem Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft Georgian Airways verbindet Tiflis mit Batumi.

Serviceair bietet vom 30 km von Tiflis entfernten Flughafen Natakhtari regelmäßige Inlandsflüge u.a. nach Ambrolauri und Mestia sowie zwischen Kutaissi und Mestia an; des Weiteren verbindet der Hubschrauber-Flugtaxidienst von Serviceair die Städte des Landes.

 

Unterwegs mit dem Auto/dem Bus

Das Straßennetz hat eine Gesamtlänge von ca. 20.000 km. Gut ausgebaute Schnellstraßen führen von Tiflis zu den Grenzen der Russischen Föderation, der Türkei, Armeniens und Aserbaidschans sowie zur Schwarzmeerküste.

Maut: In Georgien gibt es keine mautpflichtigen Straßen.

Tankstellen sind ausreichend vorhanden.

Rechtsverkehr/Linksverkehr

r

Zustand der Straßen

Die Hauptverkehrsstraßen sind saniert und mit Pkws oder Kleinbussen gut befahrbar. Vor allem die Touristengebiete sind auf gut ausgebauten Straßen erreichbar. Ein Großteil des Straßennetzes ist jedoch nicht asphaltiert und oft in schlechtem Zustand.

Autovermietung

Mietwägen sind an den Flughäfen und in den Städten verfügbar; auch mit Chauffeur. Das Mindestalter für Fahrer beträgt 21 Jahre.

Taxi

Taxis können telefonisch bestellt oder an der Straße angehalten werden. In Städten und am Flughafen sind Taxis überall zu finden. Der Fahrpreis sollte vorab vereinbart werden. Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam die offiziellen roten Taxis zu nutzen und diese nicht mit Unbekannten zu teilen.

Reisebus

Busse von sehr unterschiedlichem Zustand bedienen regelmäßig zahlreiche Ortschaften. In sehr gutem Zustand sind die blauen Linienbusse, die sogar USB-Anschlüsse für die Fahrgäste bieten. Mashrutkas (Minibusse) verbinden auch die kleineren Ortschaften des Landes.

Vorschriften

Verkehrsbestimmungen:
- Promillegrenze: 0,0 ‰.
- Mitführpflicht für einen Feuerlöscher.
- Kinder müssen bis zu einem Alter von 4 Jahren in Kindersitzen und bis zu 12 Jahren auf dem Rücksitz befördert werden.

Geschwindigkeitsbeschränkungen:
- innerorts: 30-60 km/h;
- außerorts: 80-100 km/h.

Pannenhilfsdienst

Der ADAC-Auslands-Notruf bietet ADAC-Mitgliedern und Inhabern eines ADAC-Auslandskranken‑ und ‑unfallschutzes umfangreiche Hilfeleistungen bei Fahrzeugpannen, Verkehrsunfällen, Verlusten von Dokumenten und Geld bis hin zu medizinischen Notfällen. Die Notrufnummer ist rund um die Uhr erreichbar; bei Fahrzeugschäden: Tel. +49 (0)89 22 22 22, bei Erkrankungen: +49 (0)89 76 76 76.

Bei Pannen oder Unfällen mit dem Mietwagen ist zunächst der Autovermieter zu kontaktieren.

Der ADAC-Partnerclub in Georgien ist die Georgische Nationale Automobil-Föderation (GNAF) in Tiflis, Tel. +995 577 703 307.

Dokumentation

Ein in der EU ausgestellter Führerschein ist in Georgien anerkannt; ansonsten ist der Internationale Führerschein zusätzlich mitzuführen. Neben der Versicherungspolice des Heimatlandes ist der Abschluss einer georgischen Haftpflichtversicherung Pflicht.

 

Unterwegs in der Stadt

Tiflis hat ein kleines U-Bahnnetz; Busse und Oberleitungsbusse ergänzen das Nahverkehrssystem. Busse können per Handzeichen angehalten werden. Taxis sind ebenfalls verfügbar.

 

Vor Ort unterwegs mit der Bahn

Die nationale Eisenbahngesellschaft Sakartwelos Rkinigsa betreibt das georgische Schienennetz von ca. 1.600 km. Von Tiflis aus gibt es u.a. Verbindungen nach Poti und Batumi am Schwarzen Meer sowie im Osten zur aserbaidschanischen Grenze.

Bei Fahrten im Land sind Vorsichtsmaßnahmen gegen Diebstähle angebracht. Alle Züge sind reservierungspflichtig.

 

Gesundheitsvorsorge

Übersicht

Leichte Erkrankungen können in Georgien behandelt werden. Zu empfehlen ist für ambulante Behandlungen der MediClub Georgia (englischsprachig), Tschawtschawadse Ave. 5, Tiflis, Tel: 25 19 91 (24-Std. Mobilnummer: (08 99) 58 19 91. Operative Eingriffe und komplizierte Zahnbehandlungen sollten besser im Heimatland durchgeführt werden, da die Ausstattung der meisten georgischen Krankenhäuser mit Geräten, Verbrauchsgütern und Medikamenten unzureichend ist. Die medizinische Versorgung ist kostenlos für alle Staatsbürger, und auch Touristen werden in Notfällen weitgehend unentgeltlich behandelt. 

Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung mit Notrückführung wird empfohlen.

Ein qualifizierter Rettungsdienst mit englischsprachigem Personal ist unter der Nummer 90 11 11 zu erreichen.

Anmerkungen Impfungen

[1] Geringes Malariarisiko, in der weniger gefährlichen Form (Malaria tertiana), existiert in manchen Dörfern im südöstlichen Landesteil von Juli bis Oktober. Alle anderen Landesteile sind malariafrei. Empfehlung: Mückenschutz.

[2] Eine Impfbescheinigung gegen Cholera ist keine Einreisebedingung, das Risiko einer Infektion ist jedoch nicht auszuschließen. Da die Wirksamkeit der Schutzimpfung umstritten ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor Antritt der Reise ärztliche Hilfe einzuholen. Man sollte zur Vorbeugung auf eine gute Trinkwasser- und Lebensmittelhygiene achten.

Essen und Trinken

Im Sommer besteht aufgrund der höheren Temperaturen und der mit mehr Öl als in Deutschland zubereiteten Speisen ein erhöhtes Risiko von Durchfallerkrankungen. Wasser sollte generell vor dem Trinken, Zähneputzen und vor der Eiswürfelbereitung entweder abgekocht oder anderweitig sterilisiert oder abgepackt gekauft werden. Beim Kauf von abgepacktem Wasser sollte darauf geachtet werden, dass die Original-Verpackung nicht angebrochen ist. Leitungswasser sollte nicht als Trinkwasser verwendet werden.

Milch ist in der Regel nicht pasteurisiert und sollte abgekocht werden. Dosenmilch oder Milchpulver nur mit keimfreiem Wasser anrühren. Außerhalb der Städte sollte Trinkwasser vorsichtshalber abgekocht oder anderweitig sterilisiert werden. Nur gut durchgekochte, heiße Fisch- und Fleischgerichte essen. Obst sollte geschält und Gemüse gekocht sein.

Andere Risiken

Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (u.a. gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken,Influenza und ggf. Tuberkulose) sollten vor der Reise ggf. aufgefrischt werden.

Landesweit besteht das Übertragungsrisiko von Borreliose/Lymekrankheit von April bis Oktober durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern und im Unterholz. Schutz bieten hautbedeckende Kleidung und insektenabweisende Mittel.

Impfschutz gegen Hepatitis A wird empfohlen. Bei Langzeitaufenthalten über 4 Wochen und bei besonderer Exposition zum Beispiel als medizinisches Personal wird auch eine Impfung gegen Hepatitis B empfohlen.

HIV/Aids ist eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen: Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein erhebliches Gesundheitsrisiko bergen. 

Tollwut kommt landesweit vor. Überträger sind u.a. streunende Hunde und Katzen in den Städten, Waldtiere und Fledermäuse. Für Rucksackreisende, Kinder, berufliche Risikogruppen und bei längeren Aufenthalten wird eine Impfung empfohlen. Bei Bisswunden so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesundheitszeugnis

Für Langzeitaufenthalte über 1 Monat kann u.U. ein negativer HIV-Test gefordert werden.

Geld

Währung

1 Lari = 100 Tetri. Währungskürzel: Glr, GEL (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50, 20, 10, 5 , 2 und 1 Glr im Umlauf. Münzen gibt es in den Nennbeträgen 2 und 1 Glr sowie 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Tetri.

Kreditkarten

Gängige Kreditkarten werden nur in einigen internationalen Hotels und in einigen Banken akzeptiert, Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
 

Geldautomaten

 
Bankkarten
 
Mit der Kreditkarte und Pinnummer kann an Geldautomaten Geld abgehoben werden. Die Girocard (ehemals ec-Karte) mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol wird weltweit akzeptiert. Sie kann in den Städten an Geldautomaten mit dem Cirrus-, Plus- oder Maestro-Symbol genutzt werden. Zur Sicherheit sollten Reisende stets über eine alternative Geldversorgung wie zum Beispiel Bargeld verfügen. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Reiseschecks

Reiseschecks sind in Deutschland und in der Schweiz nicht mehr und in Österreich kaum noch erhältlich. Reiseschecks können in Georgien in den größeren Städten in Banken eingelöst werden.

Öffnungszeiten der Bank

In der Regel Mo-Fr 09.30-17.30 Uhr.

Devisenbestimmungen

Deklarationspflicht für Ein- und Ausfuhr der Landeswährung und von Fremdwährungen ab einer Summe im Gegenwert von 30.000 Glr. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist unbeschränkt. Unbeschränkte Einfuhr von Fremdwährungen. Ausfuhr von Fremdwährungen bis in Höhe der deklarierten Beträge, abzüglich der Umtauschbeträge (darf den Gegenwert von 500 US$ jedoch nicht übersteigen, Belege aufbewahren).

Geldwechsel

US-Dollar und Euro werden vielfach angenommen. Es empfiehlt sich, nur unbeschädigte Banknoten in kleinen Beträgen mitzunehmen, da kaum Wechselgeld vorhanden ist. Man sollte nur nach Bedarf umtauschen. Rechnungen müssen grundsätzlich in bar bezahlt werden, häufig wird auch die Bezahlung in US-Dollar gefordert.
In Tbilisi gibt es mittlerweile viele Bankautomaten.

Währungen

Sprache

Überblick

Amtssprache ist Georgisch. Russisch, Englisch, Deutsch und Französisch werden ebenfalls gesprochen, daneben Armenisch und verschiedene Regionalsprachen wie Ossetanisch (Südossetien), Abcharisch und Assyrisch.

Zollfrei Einkaufen

Überblick

Folgende Waren können zollfrei aus EU-Ländern nach Georgien eingeführt werden:
400 Zigaretten oder 50 Zigarren /Zigarillos;
4 l alkoholhaltige Getränke. 

Folgende Waren können zollfrei aus Nicht-EU-Ländern nach Georgien eingeführt werden:
200 Zigaretten,
3 Liter Wein oder 10 Liter Bier.
 

Aufgrund des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Georgien seit Herbst 2014 werden für die Einfuhr von Produkten aus der EU nach Georgien keine Zölle mehr erhoben, von Tabakwaren und Alkoholika abgesehen (s.o.). 

Verbotene Importe

Waffen, Munition, Narkotika, Drogen und alles, was als Zubehör für den Drogenkonsum betrachtet werden kann, pornografische, unmoralische oder subversive Erzeugnisse, lose Perlen sowie Gegenstände Dritter, die für diese Personen importiert werden sollen.

Exportbestimmungen

Kulturgüter wie Kunstgegenstände, Manuskripte, Möbel, Schmuck, Musikinstrumente, Münzen, archäologische Funde und Teppiche können nur mit einer Exporterlaubnis ausgeführt werden.

Kommunikation

Telefon

Die Landesvorwahl ist 00995 und die Ortsvorwahl von Tiflis ist 8832. Bei internationalen Gesprächen muss eine 8 vorweg gewählt werden. Internationale Gespräche und Ferngespräche kann man im Festnetz fast nur von Telefonzentren aus führen. Das Sheraton Metechi Palace Hotel (Tel: (32) 772020; Internet: www.sheratonmetechipalace.com) ist mit eigenen Satellitentelefonen ausgestattet. Öffentliche Telefonzellen eignen sich für Ortsgespräche. 
 

Mobiltelefon

GSM 900/1800. Mobilfunkgesellschaften umfassen u.a. Geocell Limited (Internet: geocell.ge) und Magti GSM (Internet: www.magtigsm.com). Roaming-Abkommen bestehen. Der Empfangs- und Sendebereich deckt Georgien - vom Nordwesten des Landes abgesehen - gut ab. 

Internet

Einige Internet-Cafés gibt es in Tiflis und in anderen großen Städten, sonst ist Internetanschluss in Georgien kaum verbreitet.

Post

Der internationale Postverkehr ist immer wieder unterbrochen, lange Verzögerungen sind die Regel. Sendungen per Einschreiben dauern zwar meist noch länger, gelten aber als sicherer. Briefe sollten am besten direkt bei zentralen Postämtern aufgegeben werden.

Radio

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Einkaufen

Überblick

Galerien und spezielle Läden für Touristen verkaufen schöne Keramikarbeiten, Stickereien und Schmuck. Eine Flasche georgischer Wein oder Branntwein ist ebenfalls ein schönes Mitbringsel. Antiquitäten (Teppiche und Ikonen) dürfen nur mit Genehmigung des Kultusministeriums ausgeführt werden, zudem werden hohe Exportzölle erhoben. Artikel, die in Touristenläden zum Verkauf stehen, haben generell bereits diese Exportgenehmigung. 

Bei einem Shoppingbummel entlang des Rustaveli-Boulevards in Tiflis kann man in vielen verschiedenen Geschäften stöbern. Hier findet man von Souvenirs, über Mode bis hin zu Kunst alles, wonach Touristen gerne Ausschau halten.

Der Lebensmittelmarkt Desertirebis Bazari mit Waren wie georgischen Spezialitäten, frischen Produkten und Wein befindet sich in Tiflis in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Ein Flohmarkt mit tollen Souvenirs aus der Sowjetzeit schlägt regelmäßig seine Stände bei der Mshrali-Brücke hinter der Nationalgalerie von Tiflis auf. 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-Sa 09.00-17.00 Uhr.

Kulinarisches

Übersicht

Als Gott das Land unter den Menschen aufteilte, so besagt eine georgische Legende, waren die Georgier so mit Essen und Trinken beschäftigt, dass sie ihren Platz in der Warteschlange verloren und leer ausgingen. Als sie jedoch Gott zu ihrem Gelage einluden, gefiel und schmeckte es ihm so gut, daß er ihnen das beste Land gab, das er eigentlich für sich selbst behalten wollte. Oft werden Walnüsse verwendet, z. B. zum Andicken von Soßen und Suppen. Wo immer das Wort »Satsivi« auf der Speisekarte auftaucht, wird das jeweilige Gericht in einer deftigen Soße mit Walnüssen und Ei, gewürzt mit Kräutern und Knoblauch serviert. Gozinaki, Walnüsse in Karamelglasur, sind sehr verführerische Desserts. Ebenso lecker sind Tschurtschkela, Walnüsse, die auf einen Faden aufgereiht, in süßen Traubensaft getaucht und dann getrocknet werden. Anders als in den meisten kaukasischen Ländern isst man in Georgien nicht nur Lammfleisch. Spanferkel wird oft serviert, Kalbfleisch und Huhn werden gegrillt oder in verschiedenen Soßen geschmort. Besonders beliebt ist Tschakokbili, ein Eintopf mit vielen Kräutern, Tomaten und Paprika. Zu Beginn der Mahlzeit werden gewöhnlich eine Reihe warmer und kalter Speisen gereicht, darunter meist scharf gewürzte gebratene Leber und andere Innereien, Lobio (Bohnen- und Walnusssalat), marinierte Auberginen, Pkali (junge Spinatblätter, die zusammen mit frischen Gewürzen zerrieben werden), Katschapuri (mehrere Schichten von Fladenbrot und Schmelzkäse) und nicht zuletzt verschiedene frische und eingelegte Gemüse sowie Bastuma (geräuchertes Fleisch). Schon zu Gorbatschows Zeiten machten zahlreiche private Cafés, Restaurants und Bars auf, denen die Krisensituation schwer zusetzte. Getränke: Es werden Weiß- und Rotweine gekeltert. Kindschmareuli ist ein trockener Weißwein. Gurdschani ist etwas süßer im Geschmack. Zu empfehlen ist auch der trockene Tsinandali. Akascheni (fruchtig) und Teliani (trocken) sind die bekanntesten Rotweine.

Kultur

Religion

Überwiegend Christentum (65 % georgisch-orthodox, 10 % russisch-orthodox), Islam (11 %), jüdische Minderheit.

Soziale Verhaltensregeln

Umgangsformen: Georgier sind für ihre Geselligkeit und Gastfreundschaft bekannt. In Restaurants werden ausländische Gäste oft zu einer Flasche Wein eingeladen. Einladungen nach Hause werden ebenfalls gerne ausgesprochen. Kleine Mitbringsel wie Schokolade, Blumen oder Spirituosen sind gerne gesehen. Die Kriminalität ist trotz der Bemühungen der Regierung weiterhin ein Problem, und viele Georgier sind bewaffnet. Es ist generell ratsam, keine Wertgegenstände bei sich zu haben und möglichst nach Einbruch der Dunkelheit nicht unterwegs zu sein.

Landesdaten

Vorwahl

+995

Fläche(qkm)

69700

Bevölkerung

3.989.167

Bevölkerungsdichte(pro qkm)

71

Bevölkerung im Jahr

2020

Mitglied der EU

No

Hauptnotrufnummer

112

HINWEISE

Wichtige Informationen zu dieser Reise

Nicht im Reisepreis enthalten
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
  • persönliche Ausgaben
  • nicht explizit im Reiseplan genannte Eintrittsgelder
  • ggf. Visakosten
Kulante Stornobedingungen

Neubuchungen mit Abreise ab 01.11.2020 können wie folgt kostenfrei storniert werden, sofern das Coronavirus eine Reise in das gebuchte Land unsicher macht oder eine Reisewarnung vorliegt:

  • Rundreise ohne internationalen Flug: bis 14 Tage vor Abreise
  • Rundreise mit internationalem Flug: bis 30 Tage vor Abreise

 

Sonstiges
  • Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkte Mobilität nicht geeignet sind. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor Buchung.
  • Änderungen vorbehalten, Programmänderungen wetterbedingt möglich.
Veranstalter

Veranstalter: viamonda GmbH

Newsletter anmelden

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten

Privatreise
EUR 2.085 p.Pers. im DZ zzgl. Flug p.Pers. im DZ inkl. Flug
kostenfrei stornierbar
Flug
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar
  • 11 Tage Privatreise

Georgien - Legenden, Wein & Gold

  • 10x Frühstück, 1x Mittag- & 1x Abendessen
  • Alle Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Deutsch-/englischspr. Driver's Guide & Eintritte laut Reiseplan
  • Weinprobe in Tiflis
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Promise
Viamonda-Qualitätsgarantie

Hier individuelle Planung starten

Privatreise
EUR 2.085 p.Pers. im DZ zzgl. Flug p.Pers. im DZ inkl. Flug
kostenfrei stornierbar
Flug
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen wir bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern